Anno 2205 (Königsedition)

Wer glaubt das man mit Anno 2205 ein überragendes Spiel wie Anno 1602 oder Anno 1404 erhält, den müssen wir ein bisschen enttäuschen. Anno 2205 ist ein gutes Spiel das sehr viel für sehr wenig bietet. Aufbau und Strategie-Fans kommen voll auf ihre kosten und das Spiel bietet Dir viele Möglichkeiten die größte Firma der Welt zu werden. Dabei ist es sowohl für Anfänger als auch fortgeschrittene geeignet und bietet dank der Sinnvollen DLCs ordentlich Arbeit für Hobby - Zivilisationsplaner. Es bietet jedoch auch den ein oder anderen Modus, der so gar nicht zu Anno passt.

+ tolle Grafik

+ schnelle Erlernbarkeit der Mechanik

+ Verschieden Lösungsansätze

+ Abwechslungsreiche Klima und Inselzonen

+ Interessantes Forschungssystem

+ toller Handels und Börsenteil

- Seekampf Modus der in Anno Fremd wirkt

- relativ kleine Inseln

- teils etwas zu leicht

- keine zusammenhängende Welt, dadurch nervige Ladezeiten

Das Spiel wäre so viel besser, wenn da nicht diese Seeschlachten wären. Leider kann man sie nicht völlig ignorieren, da sie seltene Materialien abwerfen. Man fühlt sich wie in einem Command & Conquer auf See aber ohne Basenbau. Der Schwierigkeitsgrad ist dort ebenfalls ordentlich in die Hose gegangen und es fühlt sich tatsächlich wie ein zeitraubender Spielzeitverlängerer an, da der Modus spätestens nach der ersten Map völlig seinen Reiz verliert und nur noch Mittel zum Zweck ist. Wir können einfach nicht nachvollziehen warum sich die Firmen nicht einfach untereinander bekämpfen können, so wie früher eben. Generell kann man seinen Konkurrenten nur noch mit der Börse gefährlich werden, aber dazu später mehr.
Beschäftigen wir uns nun mit dem, was Anno seit Jahrzehnten ausmacht, dem Aufbau riesiger Metropolen, einer ordentlichen Wirtschaft und dem ständigen Drang zu expandieren!

Der Städtebau bei Anno 2205 funktioniert flüssig und wir finden es gut, dass der Spieler beim voranschreiten dazu gezwungen wird in andere Klimazonen zu expandieren. Das Spiel erreicht dies, indem es bei voranschreiten der Bevölkerungsstufen, immer wieder neue Materialien aus anderen Klimazonen als Bedürfnis fordert. Erfüllst du als Spieler diese Bedürfnisse nicht, stagnieren die Einwohnerzahlen.
Wie bekommst Du nun die Waren aus den anderen Zonen? Durch Handelsrouten! Wenn du aber nun denkst das diese Handelsrouten wie in den Vorgängern funktionieren, müssen wir dich leider enttäuschen. Die verschiedenen Zonen sind strikt voneinander getrennt und die Handelsrouten werden in der Übersicht eingestellt und laufen dann automatisch im Hintergrund ab. Möchtest Du die Zone wechseln erwartet dich jedesmal eine Ladezeit, die auf Dauer echt nerven kann.

Hast du die Ladezeit überwunden, erwarten Dich abwechslungsreiche Gebiete mit interessanten Mechaniken. In der Arktis sollten Wohnhäuser nur in der Nähe von Wärmespendenden Fabriken gebaut werden, auf dem Mond packst Du alles unter ein riesiges Schutzschild. Hinzu kommen so genannte "Sektormissionen", bei denen man mal einen Staudamm baut oder ein anderes Mal eine neue Route ins Land sprengt. Dies ist ein nettes Gimmick, aber leider keine echte Innovation. Auch der Welthandel und die Börse sind gut gemacht aber keine echte Innovation. Kommen wir zum Fazit:

Anno 2205 ist ein wirklich gutes Spiel und bietet dank der DLCs in der Königsedition richtig viel Inhalt für nut knapp über 10€. Da lassen sich dann die kleinen Schwächen des Spiels durchaus verkraften und Du wirst eine menge Zeit beim Bau und der Optimierung deiner Stadt verbringen. Grafisch sieht das Spiel wirklich toll aus. Nach unserer Meinung ist das größte Manko des Spiels neben den Ladezeiten beim Mapwechsel der Seeschlachtmodus, der einfach nur nervt.

Hier bekommst du das Spiel besonders günstig und unterstützt uns auch noch:  https://mmo.ga/6Rsl

Unsere Bewertung: 6/10