Wolfenstein II - The New Colossus

Wolfenstein II - The new Colossus ist ein ganz besonderes Spiel, nicht nur weil es ein reiner Singleplayer-Shooter mit gut 30 Stunden Spielzeit ist, sondern auch weil es dir vor Augen führt wohin eine Diktatur führen kann. Natürlich darf man dies Geschehnisse nicht eins zu eins übertragen aber dennoch erklärt es vieles der schrecklichen Dinge auf eine übertrieben und lustige Art und Weise. Du schlüpfst in die Rolle von Blazkowicz und reißt dem Regime gehörig den Hintern auf. Dabei hast du ein riesiges Waffenarsenal, massig Zeug zum sammeln und abwechslungsreiche Maps in ganz Amerika. Lies in unserem Test was das Spiel so gut macht!

+ lange Spielzeit mit über 30 Stunden im Hauptspiel

+ tolle Inszenierung

+ Gute Synchronsprecher

+ packende Story

+ schonungslose Abrechnung mit der Diktatur

+ coole Comedy Elemente

+ abwechslungsreiche Schauplätze

- Maschinen-Kommandant-Grind überflüssig

- kein Multiplayer

- relativ hohe Systemanforderungen

Du wachst im Rollstuhl auf, dein U-Boot, deine Heimat wird überfallen vom Regime unter der Führung von Frau Engel. Zum Glück bist du alles andere als wehrlos und ballerst dir den Weg nach draußen frei, in eine packende Geschichte über die wir an dieser Stelle jedoch nicht mehr verraten wollen. Nur soviel sei gesagt, mit 30 Spielstunden ist schon die Grundgeschichte sehr lang und wird mit dem Seasonpass nochmals durch neue Abschnitte erweitert. Grafisch ist das Spiel eine echte Augenweide. Alles ist toll animiert, überall verstecken sich kleine Details und man taucht sehr schnell ein, in ein Spiel das provoziert, zum Nachdenken anregt aber nie seinen, teils schmutzigen, Humor verliert. Neben dem Kampf gegen das Regime, das die USA erobert hat und in eisernem Griff hält, fesseln dich immer wieder die persönlichen Geschichten der Charaktere mit denen du immer wieder zu tun hast. Die Charaktere sind in Wolfenstein II einfach deutlich mehr als nur tote Questgeber und das haucht dem Spiel noch mehr Leben ein.

Wolfenstein II ist brutal, sehr brutal und das ist auch gut so. Dieses übertriebene macht viel der ganz besonderen Spieltiefe aus. So wirst du immer wieder daran erinnert das es sich nur um ein Spiel und im Grunde um Satire handelt. Das Spiel spricht die Probleme eines Regimes, einer Diktatur immer wieder an und du fängst automatisch über diese Systeme nach. Wir würden sogar so weit gehen das Wolfenstein II ein echte Anti-Kriegsspiel ist. Eines der wichtigsten Dinge bei einem Shooter ist das Schussfeedback, also wie sich der Schuss für dich als Spieler anfühlt. Wir haben selten einen Shooter gesehen der ein so grandioses Schussfeedback bietet wie Wolfenstein II - The new Colossus. Dabei bleibt die Geschwindigkeit immer hoch genug um einem Actiontitel gerecht zu werden. Ein weiteres wichtiges Merkmal sind die Variationen der Maps. Diese müssen sich unterscheiden um dem Spieler genug Abwechslung zu Bieten. Dies macht das Spiel mit Bravour. Von New Orleans und New York über die ländliche Heimat Blazkowiczs , einen Hochsicherheitsbunker bis hin zum Weltraum wirst du immer wieder an neue Orte geworfen.

Bevor wir zum Fazit kommen, müssen wir natürlich auch noch auf die Schwächen des Spiels schauen. Nach dem Hauptspiel gibt es noch eine Kopfgeldjagd auf Maschinen-Kommandanten. Diese ist unserer Meinung nach zu viel des guten. Man spurtet durch kleine Maps um auf jeder einen gewissen Offizier zu erledigen. Die jeweiligen Maps muss man vorher noch durch ein Memory Mini-Spielchen freischalten. Um dies tun zu können braucht man zu allem Überfluss auch noch Code-Karten, die Offiziere in der Kampagne fallen lassen. Die ist leider nichts als ein langwieriger Grind und in diesem tollen Spiel einfach absolut überflüssig. Eine weitere Schwäche ist der nicht vorhandene Multiplayer Modus. Vor allem die, die gerne gegen oder mit ihren Freunden spielen schauen hier in die Röhre. Ansonsten sind tatsächlich nur noch die relativ hohen Systemanforderungen zu bemängeln. Damit das Spiel wirklich gut aussieht und 60FPS erreicht musst du schon einen ordentlichen Gaming-Rechner in deinem Zimmer stehen haben!

Vor dem Fazit sagen wir dir jetzt noch was in der Deutschen Version anders ist und warum dies falsch ist. In der Deutschen Version gibt es keine Hakenkreuze, Hitler heißt Hiller und Blaskovicz Mutter ist Polin und keine Jüdin. Die Juden sind generell aus dem Spiel entfernt und Hiller fehlt der Schnauzer. Im Grunde könne man nun sagen, ist doch gut so aber in diesem Fall verfehlt dadurch das Spiel teilweise seine abschreckende Wirkung. Zum Glück besteht Hoffnung das dies per Patch irgendwann geändert wird. Kommen wir nun zum Fazit: Wolfenstein II - The new Colossus ist ein brilliantes Spiel für Erwachsene. Es zeigt gekonnt wie es hätte sein können wenn der 2. Weltkrieg anders ausgegangen wäre. Die Kampagne ist mit 30 Stunden sehr lang und trotzdem nie langweilig oder gleich. Für Singleplayer ist das Spiel ein absoluter Hochgenuss, für reine Multiplayer absolut ungeeignet. Grafisch ist das Spiel ebenfalls großes Kino, benötigt dafür jedoch auch eine zemliche Hardware Power! Alles in allem mehr als nur eine Empfehlung wert!

Hier bekommt ihr das Spiel besonders günstig: https://mmo.ga/e8YN

Unsere Bewertung: 9/10